Neue Sicherheitsnormen stehen bereit

Shutterstock

Die einschlägigen europäischen Sicherheitsnormen für gewerbliche Reinigungsmaschinen waren nach grundlegender Überarbeitung und Anpassung an die Maschinenrichtlinie im Jahr 2009 veröffentlicht worden.

Nun sind die Inhalte auf internationaler Ebene übernommen worden, die Veröffentlichung der endgültigen Standards erfolgte im Frühjahr 2012. Die aktuellen Entwurfstexte, die im laufenden Abstimmungsverfahren inhaltlich nicht mehr geändert werden konnten, können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Seit 2009 haben die zuständigen Gremien die IEC Normen an die europäische Normung angepasst mit dem Ziel einer internationalen Harmonisierung. Zudem wurde die Zeit genutzt, technische Neuerungen zu implementieren und Unklarheiten in den Texten auszuräumen. Außerdem wurden Messnormen für Lärmmessungen ergänzt, da diese nach der Maschinenrichtlinie in Europa Pflicht sind. Ein solches Messverfahren wurde zudem für Vibrationsmessungen von Hochdruckreinigern integriert. Damit liegen seit Sommer 2012 international einheitliche Sicherheitsnormen für alle Formen von gewerblichen Reinigungsmaschinen vor, die dem europäischen Sicherheitsregelwerk entsprechen und somit für die herstellereigene CE-Kennzeichnung herangezogen werden können. Dies verringert den Aufwand für den Hersteller im Vergleich zu anderen zugelassenen Verfahren erheblich.